Status

Ich habe jetzt offiziell Ferien, und das bis März. Heute war der letzte Schultag, aber da mussten wir nur für die Auszeichnungen hin, und es waren auch nicht besonders viele da.

Ich bin mit den Mädchen aus meiner Klasse hingegangen, weil wir letzte Nacht in dem Haus einer Freundin “geschlafen” haben. Also das war natürlich mehr reden und weniger schlafen.

Und Gespräche mit so vielen Mädchen auf einem Haufen sind zwar immer ein bisschen schwierig, hier aber nochmal etwas ganz Anderes. Teilweise reden einfach alle so laut sie können, um die Anderen zu übertönen, was dann halt sehr laut ist. Vor allem weil hier alle sehr viel zu sagen haben, und eigentlich niemand jemals zu Ende sprechen kann.

Heute Abend habe ich den Schulabschlussball meiner Cousine, also die, die auch mal meine Schwester war. Ich bin sehr gespannt, wie das abläuft.

Status

Weil ihr meine Geschichte aus der Schule immer so cool findet, ist hier eine von letzter Woche.

Wir hatten Religion und die Lehrerin hat Fragen über unsere Reise gestellt. Ein Mädchen aus meiner Klasse hat irgendwann angefangen zu sagen, dass es sie stört, wenn Leute von oben herab sind. Sie wollte aber erst keine Namen nennen.

Es gibt einen Jungen in meinem Kurs, der im Unterricht immer Musik über seine Kopfhörer hört. Meistens schläft er auch. An dem Tag hat er geschlafen. Irgendwie haben wir ihn geweckt, und sobald er wach war, wurde er von dem Mädchen und ihren beiden Freundinnen (alle vier sind eigentlich sehr eng befreundet) angeschrien. An irgendeinem Punkt hat das erste Mädchen geweint. Wir haben die ganze Unterrichtsstunde mit diesem Streit zugebracht. Der Junge hat immer wieder versucht etwas zu sagen, kam aber nicht zu Wort. Irgendwann hat die Lehrerin darüber geredet, dass der Junge psychische Probleme hat, und aus einer inneren Unsicherheit heraus so arrogant handelt.

1+1

1+1

So Freunde, ich bin jetzt genau einen Monat und einen Tag in Resistencia, zusammen mit meiner zweiten, meiner argentinischen Familie. Eigentlich wollte ich dazu gestern einen längeren Post verfassen, aber ich hatte gestern tatsächlich keine freie Minute. In der freien Minute hätte ich sonst auch geschlafen aber das spielt ja keine Rolle.

Gestern musste ich nämlich schon um 8 aufstehen, weil in der Schule Sporttag war. Ich weiß nicht, ob ich das schon mal erwähnt habe, aber mein Unterricht ist nachmittags von halb zwei bis halb acht, deswegen kann ich sonst immer bis um 12 schlafen. Gestern aber nicht, und, weil Ari Freunde von sich mit nach Hause gebracht hat, ist auch meine Siesta ausgefallen. Das war sogar ziemlich lustig, wir haben stundenlang ‘Mensch ärgere dich nicht gespielt’. Den Sporttag fand ich dagegen nicht so lustig. Erstens war ich noch ziemlich verschlafen, und zweitens wurde Volleyball gespielt, was prinzipiell nicht so ganz mein Fall ist. Nachmittags nach dem ganzen ‘Mensch ärgere dich nicht’, bin ich mit Sele zu sehr engen Freunden von meiner Gastfamilie gefahren. Eine vierköpfige Familie mit einer Tochter und einem Sohn, der Vater ist der Patenonkel von einer meiner Schwestern und, deswegen sind das Onkel und Tante und Cousin und Cousine von uns. Letzte Woche, als sie zum Essen da waren, haben ich erzählt wie sehr ich Dulce de leche und Alfajores liebe. Daraufhin hat die Frau (Sonia) selber welche gemacht und mich eingeladen die zu essen. Da war wirklich süß. Generell sind hier ja alle Leute sehr lieb, aber es gibt halt Menschen, die sind lieb und andere sind superlieb. Die Familie ist superlieb. Im Februar fahren wir mit ihnen nach Brasilien, und da freue ich mich jetzt schon drauf. Nach den Alfajores (keine Sorge übrigens über argentinische Süßigkeiten wird es noch einen oder mehrere sehr ausführliche Posts geben) bin ich direkt weiter zu meiner zweiten Tangostunde. Da haben wir Technik trainiert, was ziemlich schwierig war. Die eine Frau hat mich irgendwann gefragt, ob ich Ballett tanze. Das sieht man scheinbar, obwohl ich ja eigentlich gar nicht richtig Ballett tanze. Danach habe ich zu Hause geduscht und danach Ari und ihre Freundin mit weggebracht zu einem 15. Geburtstag (sie war im ersten und ich im zweiten Teil). Wieder zu Hause hab ich dann meine Sachen gepackt und bin zu der Nachbarin (Valentina) rüber gegangen, um mich fertig zu machen. Die Party, die für mich um 12 anfing, konnte ich diesmal ganz einfach eintreten. Um sechs war ich wieder zu Hause. Dann habe ich endlich mal geschlafen, und das ist der Grund, warum ich gestern keine freie Minute hatte.

Heute habe ich keine Schule, dafür aber wieder eine Party und am Montag fahre ich auf Klassenfahrt zu den IGUAZÚ-WASSERFÄLLEN😍😍😍

Ich weiß also noch nicht, wann ich Zeit habe, meinen 1-Monatspost fertigzustellen, aber er wird kommen.

Status

Mein heutiger Banknachbar hat heute im Unterricht die ganze Zeit, außer wenn wir was aufschreiben mussten, ‘Friends’ unter dem Tisch auf seinem Handy geschaut. Mit Untertiteln und ohne Ton, und, dass wir ganz vorne saßen hat auch weder ihn, noch die Lehrer gestört.

Ich hab heute einen Mathetest zurückbekommen, den ich letzte Woche geschrieben habe. Mein erster Test hier, Mathe und Englisch sind aber auch die einzigen Fächer, die ich mir schon zutraue. Jedenfalls habe ich eine 10. Das Notensystem geht von 1-10 und 10 ist das Beste, 1 das Schlechteste, was man erreichen kann. Ich habe also die bestmögliche Note bekommen.

Der Test war über Gleichungssysteme, was eigentlich nicht besonders schwer ist, und was wir schon in der 8. Klasse gemacht haben, aber die Aufgabenstellung war komplett auf spanisch (Sachaufgaben nach denen man das Gleichungssystem aufstellen und auch lösen sollte) und ich bin schon ein bisschen stolz, dass ich alles verstanden habe.